Lagermitarbeiter

Warenlagerung und Transport sind die zentralen Aufgaben in diesem Berufsfeld.

Die wichtigsten Infos zu Einsatzgebieten, beruflichen Möglichkeiten, Weiterbildungs- und Aufstiegschancen und durchschnittlichem Gehalt.

Was zeichnet den Beruf des Lagermitarbeiters, der Lagermitarbeiterin aus und was sind die Haupttätigkeiten

In allen Bereichen einer Lieferkette von Waren werden Lagermitarbeiter eingesetzt.
Daher finden sich solche Arbeitsprofile in fast allen größeren und kleineren Unternehmen, die Waren versenden, bearbeiten oder ein- und verkaufen.
Hauptaufgabengebiet ist die Ein- und Auslagerung der verschiedensten Produkte je nach Unternehmensart, die Versendung von Waren oder die Bereitstellung von Material für die Produktion. Die Einsatzorte und -tätigkeiten sind daher flexibel oder mit unterschiedlichen Schwerpunkten versehen, je nachdem an welchem Punkt der Lieferkette der Lagermitarbeiter / die Lagermitarbeiterin eingesetzt wird.

Aufgaben und Tätigkeiten eines Lagermitarbeiters / einer Lagermitarbeiterin
eine Kurzübersicht

Die ausgeführten Tätigkeiten variieren je nach Branche, Unternehmensgröße und Einsatzort im Unternehmen, können klar abgegrenzt oder sehr vielfältig und abwechslungsreich sein.

Lagermitarbeiter werden in fast allen Industrie- und Handelsbranchen eingesetzt, im produzierenden Gewerbe ebenso, wie im Versandhandel, im allgemeinen Güterverkehr oder in der Landwirtschaft. Durch die vielfältigen Einsatzgebiete werden immer wieder Arbeitskräfte benötigt.

  • Waren- und Materialtransport im Unternehmen
  • Annahme bestellter Ware (dazu kann auch das Entladen von LKW zählen)
  • Kontrolle (auf Vollständigkeit und eventuelle Beschädigungen) und Einlagerung ankommender Ware im Warenlager
  • Erfassung und zum Teil auch Verbuchung der Ware in Warenwirtschaftssystemen
  • Evtl. Kommissionierungstätigkeiten (Zusammenstellung von verschiedenen Waren nach Lieferscheinen für den Endkunden oder zur Weiterverarbeitung innerhalb des Unternehmens)
  • Verladetätigkeiten (Nutzung von Hubwagen, Förderbändern oder Gabelstaplern kann je nach Arbeitsort gefordert sein)
  • Versand bestellter Ware (dazu zählt auch das Ausbuchen der Ware und die Änderung des Lagerbestandes (z.B. durch Scanner oder manuell), eventuell auch das Erstellen von Lieferscheinen und Versandpapieren)
  • Kontrolle der Lagerbedingungen
  • Überwachung und Einhaltung von Ordnung und Sauberkeit im Lager
  • Kontrolle des Lagerbestandes

Berufsvoraussetzung, Qualifikation und Ausbildung

Eine klassische Ausbildung zum Lagermitarbeiter gibt es nicht, der Arbeitnehmer wird nach Einstellung am Arbeitsplatz angelernt und geschult. Auch ein bestimmter Schulabschluss wird nicht vorausgesetzt.

Da der Lagermitarbeiter sehr flexibel eingesetzt wird und werden kann und stark in die Warenverräumung eingebunden ist, sollte er oder sie körperlich und geistig belastbar sein. Zum Teil muss sehr schnell, dabei aber exakt gearbeitet und körperlich die unterschiedlichsten Produkte mit sehr variablen Gewichten bewegt werden.

Je nach Branche und Einsatz im Unternehmen kann das Bedienen von Hubwagen oder Gabelstaplern (Staplerschein) vorausgesetzt werden. Zum Teil bieten die einstellenden Firmen hierzu Fort- und Weiterbildungen an.

Viel Wert wird auf Umsicht und Verantwortungsbewusstsein beim Umgang mit den Waren, auf Teamfähigkeit, auf sorgfältiges und genaues Arbeiten und auf Zuverlässigkeit gelegt.

Bei der Absprache zwischen allen Beteiligten einer Lieferkette (Lieferanten, Fahrer, Kollegen usw.) ist zudem eine gute Kommunikationsfähigkeit gefragt. Je nach Unternehmen können hier auch Fremdsprachenkenntnisse helfen, müssen aber keine Grundvoraussetzung bei der Einstellung sein.

Vorteilhaft ist darüber hinaus praktisches Geschick im Umgang mit den verschiedensten Produkten und eine gute Übersicht über Arbeitsabläufe und Notwendigkeiten im Zusammenhang mit Warenannahme und Versand, ebenso allgemeine Computerkenntnisse, ein gutes Zahlen- und Rechenverständnis und Organisationstalent.

Bei vielen Unternehmen ist es auch für an- und ungelernte Lagermitarbeiter / Lagermitarbeiterinnen möglich, sich durch sorgfältige, genaue Arbeitsweise und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit für eine verantwortungsvollere Tätigkeit im Unternehmen zu empfehlen. Auch Fort- und Weiterbildungen können hier helfen, werden zum Teil vom Unternehmen selbst angeboten oder können extern absolviert werden.

ARBEITSORTE UND BRANCHEN

Lagermitarbeiter und Lagermitarbeiterinnen finden sich in fast allen Branchen in denen Produkte und Materialien in irgendeiner Weise bearbeitet oder versendet werden. Sobald ein Lager entsteht, wird meist auch ein Lagermitarbeiter gesucht, der für den reibungslosen Ablauf im Lager sorgt und benötigte Materialen oder Waren bereitstellt.

Insbesondere durch den immer weiter steigenden Onlinehandel besteht ein hoher Bedarf an Arbeitskräften, dies gilt für Handel, Industrie und Handwerk gleichermaßen. Die Auswahl an angebotenen Stellen ist groß. Die Anforderungen und Stellenbeschreibungen sind je nach Branche unterschiedlich.

Arbeitsorte sind überall dort, wo Waren ankommen oder versendet werden und können dabei sowohl Indoor wie Outdoor sein. Allgemeine Warenlager vom kleinen Raum bis hin zu großen Fabrikhallen oder Speziallager (z.B. Kühlhäuser) können es sein und auch Flughäfen, Güterbahnhöfe und Häfen benötigen Lagermitarbeiter. Zählt das Erfassen der Ware zur Stellenbeschreibung, erfolgt dies meist an einem PC-Arbeitsplatz und kann auch als Bürotätigkeit angeboten werden.

Arbeitszeiten

Diese können sich sehr variabel gestalten, erfordern mitunter Flexibilität und werden im Arbeitsvertrag vorab festgelegt.

Waren werden immer und überall gebraucht. Schneller Versand und permanente Verfügbarkeit von Waren entscheiden heute mehr denn je über den Erfolg eines Unternehmens und der Materialfluss in der Produktion ist für einen reibungslosen Ablauf unabdingbar.

Daher richtet sich auch die Arbeitszeit eines Lagermitarbeiters nach diesen Vorgaben. In großen Betrieben wird rund um die Uhr gearbeitet und auch das Lager ist permanent mit Mitarbeitern besetzt. Eine Vollzeitstelle wird hier in Früh-, Spät- und Nachtschichten absolviert, 5 Tage die Woche mit jeweils 8 Stunden am Tag. Auch Wochenendarbeit kann im Arbeitsvertrag geregelt sein, damit Lieferketten eingehalten werden können.

Die Arbeitszeit hängt stark vom Tätigkeitsschwerpunkt ab. Warenverbuchung am PC kann als normale Bürotätigkeit mit einem klassischen Zeitfenster von 9-17Uhr angeboten werden, Versandtätigkeiten richten sich nach der Abholung der Ware und die Arbeit innerhalb der Produktionsketten eines Unternehmens richten sich nach den jeweiligen Schichten und Arbeitszeiten in der Fertigung.

Zeitliche Flexibilität ist gefragt, bietet aber gleichzeitig die Möglichkeit das Gehalt durch Schicht- und Wochenendarbeit aufzustocken

Vergütung

Je nach Branche und Unternehmen kann dieses sehr unterschiedlich ausfallen. Bereits erworbene Berufserfahrung und Zusatzqualifikationen (z.B. Staplerschein, Weiterbildung zum Lagerassistenten oder -logistiker), der Arbeitsort und die zugewiesene Tätigkeit haben Einfluss auf die Höhe des Gehaltes. Im Durchschnitt wird knapp über 2000€ brutto im Monat verdient, das Grundgehalt liegt meist darunter.

Wer nur zuarbeitende Tätigkeiten macht, der verdient in der Regel weniger als ein Lagermitarbeiter, der vom Einlagern, über die Warenzusammenstellung bis hin zum Versand alle Arbeitsschritte in einem Lager ausführt.

Die persönlichen Arbeitszeiten haben ebenso Einfluss auf die Höhe des Gehaltes, da durch Schicht- und Wochenendarbeit in der Regel Zuschläge zum Grundgehalt gezahlt werden.

Wie bei vielen Berufen gilt auch hier – wer sich weiterbildet, kann sein Gehalt aufstocken und neu verhandeln. Zudem erhöht er die Möglichkeit auf verantwortungsvollere und besser bezahlte Positionen innerhalb des Unternehmens.

Jetzt initiativ bewerben

Bitte addieren Sie 2 und 3.

DATENSCHUTZEINSTELLUNGEN

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Speichern Alle akzeptieren Individuelle Datenschutzeinstellungen

DATENSCHUTZEINSTELLUNGEN

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Speichern Alle akzeptieren

ESSENZIELL

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

EXTERNE MEDIEN

Inhalte von Videoplattformen und Social-Media-Plattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Einwilligung mehr.

Facebook
Wird verwendet, um Facebook-Inhalte zu entsperren.
Datenschutzerklärung von Facebook: https://www.facebook.com/privacy/explanation

Google Analytics
Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Zurück
RückrufserviceSchließenRückrufservice

RÜCKRUFSERVICE

Bitte addieren Sie 3 und 7.